B – Gebäudebrand

Einsatzdatum:

29.07.19
Uhrzeit:
17:44
Einsatzort:
Johannes-Rau-Platz

Einsatzbericht:

Um 17:44 Uhr wurde die Feuerwehr Eschweiler durch die automatische Brandmeldeanlage des Rathauses alarmiert. Zeitgleich und in den folgenden Minuten erreichten zahlreiche Notrufe die Einsatzzentrale und meldeten einen Brand des Rathauses. Daraufhin wurden die Feuerwache sowie die Löschzüge Stadtmitte, Dürwiß und Weisweiler alarmiert. 

Bei Eintreffen der ersten Kräfte drang tiefschwarzer Rauch aus der Fassade und vom Dach des westlichen Gebäudeflügels. Unverzüglich wurde Gesamtwehralarm für die Feuerwehr Eschweiler ausgelöst, um ausreichend Einsatzkräfte an die Einsatzstelle zu führen. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz ging direkt mit dem ersten Strahlrohr zur Brandbekämpfung vor. Hierbei stellte es sich heraus, dass vermutlich bei Pflegearbeiten ein Dämmstreifen am Fuß der Fassade in Brand geraten war. Da die restliche Fassade aus nicht brennbaren Baustoffen besteht, beschränkte sich der Brand zunächst auf den unteren Fassadenbereich. Der Rauch zog jedoch hinter der Fassade bis zu Dach und sorgte deshalb für den dramatischen Anblick.

Die eingesetzten Kräfte öffneten Teile der Fassade und löschten den Brand ab. Anschließend wurde der Brandrauch hinter der Fassade mittels Hochdrucklüfter entfernt, um auch die Temperatur im Fassadenhohlraum herabzukühlen. Weiterhin wurde der betroffene Gebäudeflügel des Rathauses kontrolliert und eingedrungener Brandrauch mittels Hochleistungslüftern aus mehreren Etagen entfernt.

Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz für die meisten Einsatzkräfte beendet, eine Brandwache blieb noch eine gute weitere Stunde vor Ort, um den Brandort und das Gebäude auf Glutnester, Wiederentflammen und Brandrauch zu kontrollieren.

Eingesetzte Einheiten:
Hauptwache
B-Dienst
Löschzug 11 & 12
Löschzug 21
Löschzug 22
Löschzug 31
Löschzug 32
Löschzug 41
Löschzug 42
Logistikgruppe

Einsatzbilder: