images/einheiten/ehrenabteilung/1922-DL18-am-Talbahnhof-a.jpg

Die Ehrenabteilung


Wirklich eine besondere Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr und diese Abteilung kann mit einigen Superlativen aufwarten:

  •  Größte Gruppierung innerhalb der Wehr

  •  Jede Menge Erfahrung

  •  Ganz viele Erinnerungen und Anekdoten

  •  Ein  wirklich hohes Durchschnittsalter

  •  Das Leben selbst entscheidet hier fast zu 100% über die Dauer der Zugehörigkeit und es gibt Ehrungen für 40, 50, 60, 70, 75 und seit 2017 für 80 Jahre Mitgliedschaft

  •  Die lautesten Zusammenkünfte überhaupt weil zumeist die Hörgeräte nicht am Mann sind  Wink

  •  eben einfach schön

EA - Nachrichten


Jahresabschluss der Ehrenabteilung am 24.11.2017

Unsere gesellige Runde zum Jahresende wurde wieder einmal von einem starken Orchester hervorragend unterhalten. Die Ordonanz der beiden Löschzüge Stadtmitte leistete ihren routinierten Einsatz perfekt und das warme Buffet fand so regen Zuspruch, dass wir uns bei den folgenden Bildern auf den Anfangszustand der Käseplatte beschränken müssen 😇


 Jahresbericht der Ehrenabteilung 2017

Zum Stichtag am 31.12.2017 zählen wir 81 Mitglieder. Das sind 72 Männer und 9 Frauen.

Wir haben uns in diesem Jahr von drei Mitgliedern für immer verabschieden müssen:

Frau Karola Schiffer                           16.01.2017
OFM a.D. Christan Baumann             15.06.2017
OFM a.D. Heribert Büttgen                 13.09.2017

Die Abteilung kam zu insgesamt 6 Treffen zusammen. Drei dieser Termine mit Frau/Lebenspartnerin. Am 24.05. hatten wir unseren Ausflug.
Es wurden einige Krankenbesuche durchgeführt und der Sprecherkreis kam mehrfach zusammen. Zwei Treffen Leiter-EA auf Kreisebene fanden statt und zum Jahrestreffen der Ehrenabteilungen des Kreises sind wir mit 40 Personen angetreten.


 Jahrestreffen der Ehrenabteilungen des Kreises 2018

Mit einem mehrstündigen, unterhaltsamen Programm wurden am Samstag, dem 13.10. bei bester Verpflegung die fälligen Ehrungen in Herzogenrath vorgenommen. Eschweiler nahm mit 32 Personen teil.

Vor Ort konnten Philipp Maaßen für 40 und Willi Münchow für 50 Jahre ausgezeichnet werden.

Peter Loose 40 / Hans Wolter 50 / Josef Sieger 70 waren gesundheits- oder terminbedingt nicht anwesend.