H – Verkehrsunfall eingeklemmte Person 2

Einsatzdatum:

19.12.18
Uhrzeit:
07:24
Einsatzort:
Aldenhovener Straße

Einsatzbericht:

Gegen 07:25 Uhr wurde der Feuerwehr ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW gemeldet. Aufgrund der Meldung wurden unverzüglich die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache, der Löschzüge 32 und 41, zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt alarmiert und in Bewegung gesetzt.

Vor Ort fanden die Einsatzkräfte einen PKW und einen LKW im Graben vor. Unverzüglich wurden die Löschzüge 31 und 42 ebenfalls zur Einsatzstelle alarmiert und die Löschzüge 11 und 12 zur Sicherstellung des Grundschutzes auf die Feuerwache geordert. Im LKW war der schwer verletzte Fahrer eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt. Er konnte über eine Rettungsplattform aus dem Fahrzeug gerettet und dem Rettungsdienst zum Transport ins Krankenhaus übergeben werden.
Der Fahrer des PKW war schwer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Mittels hydraulischem Rettungsgerät wurde der Fahrer aus dem PKW befreit und lebensgefährlich verletzt mit dem Rettungswagen und einem Notarzt in ein Krankenhaus transportiert werden.

Da der LKW umzustürzen drohte, wurde dieser durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr abgestützt und in seiner Lage stabilisiert. Anschließend wurden ausgelaufene Betriebsmittel aufgenommen und die Tanks des LKWs leergepumpt. 

Im weiteren Einsatzverlauf unterstützte die Feuerwehr die Polizei bei der Unfallaufnahme und reinigte die Fahrbahn.

Beide Fahrzeuge wurden durch Fachfirmen geborgen und abtransportiert. Nach der LKW-Bergung gegen 16:00 Uhr musste noch kontaminiertes Erdreich ausgebaggert und entsorgt werden. Erst mehr als 10 Stunden nach dem Unfall konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 

Eingesetzte Einheiten:
Hauptwache
B-Dienst
Löschzug 11 & 12
Löschzug 31
Löschzug 32
Löschzug 41
Löschzug 42
Logistikgruppe

Einsatzbilder: