B – sonstiges Feuer

Einsatzdatum:

03.12.15
Uhrzeit:
19:07
Einsatzort:
Südstraße

Einsatzbericht:

unangekündigte Alarmübung Gesamtwehr

Der Feuerwehr wurde über die automatische Brandmeldeanlage eines Betriebes ein Brand gemeldet. Vor Ort stellten die ausgerückten Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache sowie des Löschzuges Bohl eine Verrauchung innerhalb einer Lagerhalle fest. Durch Betriebsangehörige wurde mitgeteilt, dass sich noch eine Person im Gebäude aufhalten sollte. Unverzüglich wurden die Alarmstufe erhöht und weitere Einheiten alarmiert. Innerhalb kurzer Zeit wurde Gesamtwehralarm für alle Einheiten der Feuerwehr Eschweiler ausgelöst. Durch mehrere Trupps unter Atemschutz wurden im Innenangriff die Menschenrettung sowie Löschmaßnahmen durchgeführt. Zeitgleich wurden umfangreiche Löschmaßnahmen im Außenangriff gestartet. Aufgrund der in der Halle gelagerten Stoffe wurde vorsorglich eine Löschwasserrückhaltung mittels Doppelkammerschlauch errichtet.

Bei dieser erfolgreichen Alarmübung waren insgesamt ca. 100 Einsatzkräfte unmittelbar vor Ort an der Einsatzstelle. Weitere Einsatzkräfte waren in Bereitschaft. Der Kreisbrandmeister Bernd Hollands sowie Bürgermeister Rudi Bertram machten sich vor Ort ein Bild über das Ereignis.

Eingesetzte Einheiten:
Hauptwache
B-Dienst
Löschzug 11 & 12
Löschzug 21
Löschzug 22
Löschzug 31
Löschzug 32
Löschzug 41
Löschzug 42
Logistikgruppe

Einsatzbilder: