Unter der Haube

Oldtimer


DL25 a

Man Stelle sich zwischen den Worten >Stadt< und >Eschweiler< ein handgemaltes Stadtwappen auf einem Feuerwehrfahrzeug vor. Ein in Zeiten der Folienbeschriftung unbezahlbares Detail, welches dank einer besonderen Freundschaft jedoch erhalten bleiben wird. Die erste motorisierte Drehleiter der Stadt ist dank dieser Freundschaft immer noch funktionstüchtig und straßentauglich zugelassen - soweit wir wissen, eine von dreien in ganz Deutschland - und natürlich der Stolz des Gerätewartes.

Details:

DL-25 Metz Leiter auf Mercedes Fahrgestell
Baujahr 1953 / ausgeliefert 1954
9,5 t mit einer 90 PS Maschine
ein nicht sychronisiertes Getriebe
und natürlich keine Lenkhilfe

1953 DL 25
Werkfoto von 1953

Das gute Stück wurde erst in 1981 nach 27 Dienstjahren durch moderneres Gerät ersetzt und genoss seitdem mehr oder weniger ein Dornröschendasein. Das änderte sich mit dem Jahreswechsel 2006/2007 schlagartig. Volker Göbbels von LZ11, seit über 20 Jahren aktiv in Stadtmitte und Malermeister von Beruf, übernahm die Position des Gerätewartes. Er sah Möglichkeiten dieses Schmuckstück für das 150-jährige Stadtjubiläum im Jahr 2008 wieder fit zu machen.

Reifen, Hydraulik, Straßenzulassung, sprich TÜV und viele andere Dinge waren zu regeln. Also wirklich keine Kleinigkeiten wenn kein Geld auf dem Tisch liegt. Diese Probleme regelte der neue Gerätewart mit Hilfe seiner Verbindungen in die Handwerkerschaft wie auch mit der Begeisterungsfähigkeit für die >Aufgabe< selbst. Die Kameraden des Löschzuges ließen sich da gerne anstecken. Er stand also nicht mehr alleine und konnte sich z.T. über die Hilfe nur noch wundern.

Firmen wie Foto Allkauf, Haus Lersch, Uwe Müller, Autohaus Schain, Reifen Steinmetz, das gesamte Team der Handwerkervereinigung und viele Kameraden der Stadtmitte halfen dem Oldtimer binnen weniger Wochen neuen Schwung zu verleihen.

sponsoren 1
Die Sponsoren in 2008

Das Fahrzeug bekam u.a. neue Reifen und neue Kraftstoffleitungen. Die Hydraulik des Leiterparks wurde instandgesetzt. Holzverkleidungen im Inneren erhielten neuen Glanz und nun steht unsere alte DL25 wieder zur Verfügung. Sie war beim Umzug zum 150-jährigen Stadtjubiläum ein >Hingucker< und präsentiert sich nun auch wieder zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten und Oldtimertreffen.

Die Restauration eines solchen Oldtimers ist jedoch nie vorbei. Die mit Metall verkleideten Holzaufbauten wurden mit Hilfe der Schreinerei Engels instand gesetzt und Neulackierung defekter Stellen steht auch an.

Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten, bitten wir um eine Spende an:

Verein der Freunde und Förderer der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Eschweiler e.V.

Bankverbindung: IBAN: DE52 3916 2980 6102 9260 11 - BIC: GENODED1WUR

Das Stichwort >DL25< ist dabei natürlich ganz wichtig und eine absetzbare Spendenquittung wird selbstverständlich automatisch erstellt.


Wir sind immer auf der Suche nach alten Bildern unserer DL-25 und haben eine kleine Sammlung ins Bildarchiv gepackt.