Bürgermeister Bertram wird Ehrenmitglied der Feuerwehr Eschweiler


21 Jahre lang ist Rudi Bertram nun bereits Bürgermeister der Stadt Eschweiler. In allen Jahren war er stets ein großer Unterstützer der Feuerwehr Eschweiler. Egal ob es den ehrenamtlichen Teil der Feuerwehr oder die hauptamtliche Wache betraft - immer stand Bertram mit aller Kraft und allem Einsatz hinter den aktiven Feuerwehrkräften. Besonders am Herzen lag ihm aber auch die Jugendfeuerwehr, die nicht nur einen kontinuierlichen Nachwuchs für die aktive Wehr darstellt, sondern den Jugendlichen zeitgleich eine Freizeitbeschäftigung und sinnvolle Unterstützung bietet. 

Aber auch, wenn besondere Einsatzlagen die Einsatzkräfte der Wehr forderten, war Rudi Bertram immer informiert und sehr häufig mit vor Ort, um die Einsatzkräfte zu unterstützen und Ihnen für ihre Arbeit zu danken.

Am 31.10.2020 endet nun seine Dienstzeit als Bürgermeister der Stadt Eschweiler. Am 27.09.2020 nahm er seinen vermutlich letzten offiziellen Termin bei und für die Feuerwehr Eschweiler wahr. Es galt 15 junge Feuerwehrfrauen und -männer aus ihrem Grundlehrgang zu verabschieden. Diese Aufgabe hat Rudi Bertram in seinen 21 Dienstjahren als Bürgermeister etliche Male wahrgenommen. Ob es nun das Ende eines Lehrgangs für freiwillige Feuerwehrangehörige war oder der Beginn oder das Ende einen Grundausbildungslehrgangs für neue hauptamtliche Einsatzkräfte - immer war es ihm eine Freude, persönlich seinen Dank und seine Anerkennung zu übermitteln und den Feuerwehrangehörigen gut gemeinte Worte von Herzen mit auf ihren weiteren Weg zu geben.

Zu diesem besonderen Termin nun hatte sich die Wehrleitung mit Oberbrandrat Axel Johnen und Stadtbrandinspektor Stefan Preuß etwas Besonderes einfallen lassen. Rudi Bertram wurde von Johnen, im Beisein der Lehrgangsteilnehmer, der Ausbildungsabteilung der Freiwilligen Feuerwehr sowie der diensthabenden Wachabteilung der Hauptwache, zum ersten Ehrenmitglied der Feuerwehr Eschweiler ernannt. Bertram zeigte sich gerührt und nahm die Ehrung voll Stolz und Dankbarkeit an. Dann richtete er noch ein paar persönliche Dankesworte an die Anwesenden und betonte erneut die gute, vertrauensvolle und ehrliche Zusammenarbeit in den vergangenen Jahrzehnten.

zurück