In Zeiten von Corona


Ihre Feuerwehr steht 365 Tage im Jahr, 7 Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag bereit, um die Bürger unserer Heimatstadt zu schützen und im Gefahrenfall zu retten und zu löschen. Natürlich gibt es nicht nur Einsätze - in zahlreichen Stunden wird jährlich Wissen geschaffen und vertieft; in Lehrgängen und regelmäßigen Übungen. Mehr als 2/3 unserer aktiven Feuerwehrangehörigen in Eschweiler tun dies ehrenamtlich in ihrer Freizeit und unterstützen damit die rund 80 hauptberuflichen Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache. Und so kommt es natürlich auch vor, dass nach dem Übungsdienst noch eine kurze Zeit gemeinsam zusammen gesessen wird oder ab und an eine gemeinsame Feier stattfindet.

In Zeiten wie der aktuellen sieht das tägliche Leben auch für uns Feuerwehrangehörige ganz anders aus als gewohnt. Auch wir sind in unserem privaten und beruflichen Leben extrem eingeschränkt und hoffen, dass das derzeit um sich greifende Virus möglichst uns und unsere Lieben verschont. Aber auch im Feuerwehrdienst zeigen sich deutliche Auswirkungen. So hat die Feuerwehr bereits Anfang März alle nichtfeuerwehrtechnischen Veranstaltungen abgesagt. Hierzu zählen gesellschaftliche Veranstaltungen und Treffen genauso wie alle Veranstaltungen von Jugendfeuerwehr, Ehrenabteilung und unseren Musikeinheiten. Nur kurz später wurden dann auch sämtliche Lehrgangs- und Übungsdienste eingestellt und es wird im Moment nur noch Dienst im Einsatz verrichtet. 

Unverständlich oder gar erschreckend ist es dann, wenn unsere Stadtverwaltung Mitteilung wie die nachstehende (bitte auf das Bild klicken) veröffentlichen muss, da "besorgte Bürger" Polizei und Ordnungsamt verständigten.

Wir hoffen, dass dies in den aktuellen angespannten Zeiten eine Ausnahme bleiben wird. Bitte halten Sie sich alle an die Empfehlungen und Vorgaben unserer Behörden, damit die Ausbreitung des Virus möglichst gebremst wird. Wir, Ihre Feuerwehr Eschweiler, tun dies Tag für Tag. Jedoch kann es im Einsatzfall erforderlich werden, dass wir zum Schutz unserer Mitbürger auch in Gruppen von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit oder vielleicht sogar bei Ihnen zuhause auftauchen.

Bleiben Sie alle gesund - Ihre Feuerwehr Eschweiler

zurück