B – Feuer SOS – Menschenleben in Gefahr

Einsatzdatum:

21.10.17
Uhrzeit:
03:02
Einsatzort:
Im Römerfeld

Einsatzbericht:

Eine Mieterin im 1. Obergeschoss eines Zweifamilienhauses wurde durch das Piepsen eines Rauchmelders im Erdgeschoss geweckt und nahm auch Brandgeruch wahr, so dass sie sofort die Feuerwehr alarmierte und darauf hinwies, dass sich noch eine männliche Person in der Wohnung im Erdgeschoss befinden würde. Aufgrund dieser Tatsache wurde der Einsatz mit dem Stichwort „SOS / Menschenleben in Gefahr“ eröffnet und die Hauptwache sowie die Löschzüge Weisweiler und Bohl vom Einsatz auf der Mülldeponie abgezogen, wo sich zu diesem Zeitpunkt die Lage deutlich entspannte. Bereits um 3.10 Uhr trafen die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle ein und wurden von der Anruferin darüber informiert, dass sie den Mieter bereits geweckt habe. Dieser hatte wohl Essen im Backofen in der Küche vergessen und war dann eingeschlafen. Durch das tatkräftige Eingreifen der Mieterin wurde der Mann vor einem größeren Schaden bewahrt, da die Wohnung bereits stark verraucht war. Er wurde vor Ort vom Notarzt und dem Rettungsdienst der Feuerwehr ambulant behandelt und bedurfte keiner Krankenhausbehandlung. Die Wohnung wurde noch quergelüftet, so dass der Mieter danach wieder in die Wohnung zurückkehren konnte. Am Essen entstand Totalschaden !!!!!!!!!!!

An dieser Stelle sei nochmals darauf hingewiesen, dass Rauchmelder Leben retten können!!!!! Durch das Piepsen des Melders wurde die Mieterin in der darüber liegenden Wohnung geweckt und konnte erste Hilfsmaßnahmen einleiten. Ohne dieses couragierte Eingreifen – aufgrund der Rauchmelderauslösung – hätten die Folgen deutlich dramatischer sein können!!! Wer immer noch keine – gesetzlich vorgeschriebenen – Rauchmelder besitzt, sollte diese umgehend nachrüsten !

Die Wohnung wurde später noch „freigemessen“ und alle Einsatzkräfte konnten ihren Heimweg antreten.

Eingesetzte Einheiten:
Hauptwache
B-Dienst
Löschzug 41
Löschzug 42