Historie


Die Jugendfeuerwehr im Löschzug 21 hat eine sehr bewegte Geschichte. Bereits im Jahr 1987 interessierten sich einige feuerwehrbegeisterte Jugendliche aus Hehlrath – zumeist Söhne aktiver Feuerwehrmänner des Löschzuges 21 – für die Feuerwehr. Da zu diesem Zeitpunkt keine eigene Jugendgruppe im Löschzug bestand, wichen die jungen Leute nach Stadtmitte aus und konnten dort ihren Dienst in der Jugendfeuerwehr verrichten. Einige Jahre später war es dann soweit, die erste eigene Jugendgruppe konnte gegründet werden. Aufgrund schwindender Mitgliederzahlen (Wechsel mehrerer Jugendlicher in die aktive Wehr etc.) musste der Dienstbetrieb vorübergehend eingestellt werden und wurde erst Anfang der 2000er Jahre unter dem Jugendwart Marcel Schnitzeler wieder aufgenommen. Nach anfänglich großer Resonanz der Jugendlichen setzte zur Mitte des Jahrzehnts eine erneute Wellenbewegung, auch aufgrund vieler altersbedingter Wechsel von der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr, ein, so dass die verbliebenen Jugendlichen kurzzeitig der Jugendgruppe des Löschzuges 22 – Röhe angegliedert werden mussten. Seit dem Jahr 2007 nun ist die Jugendgruppe unter der Leitung von Jugendwart Gabriel Hinzen wieder dem Löschzug 21 angegliedert und übernahm im Jahr 2012 auch die Jugendlichen der Jugendgruppe Röhe, da dort zu diesem Zeitpunkt nicht ausreichend Jugendliche für einen geregelten Dienstbetrieb Mitglied waren.